Trading System by SelMcKenzie
     SelMcKenzie Corporation, Collins Street, Melbourne,Australia

download free Trial-Version Trading Software SelWave®

download freei trial version SelWave® Trading-Softwaredownload free trial version SelWave® Trading-Softwaredownload free trial-version SelWave® Trading-Software

Download free Full-Version SelWave Wave Principle Fibonacci-Trading
The Trading-System The SelWave®-Trading-System free Book  Fibonacci-Trading

 



Trading System by SelMcKenzie

ADX-Indicator (Directional Movement Index)

Den  ADX (Directional Movement Index), hat Welles Wilder entwickelt. Der ADX misst die Stärke eines Trends, aber nicht dessen Richtung.

download free trial-version SelWave® Trading-Software

Da der ADX ein Volatilitäts-Indicator ist, bedeuten niedrige Werte niedrige Volatilität, was als Zeichen für eine nahe bevorstehende Bewegung gilt. Bei niedrigen Werten ist der Markt ruhig. Auf solche Phasen folgt oft explosive Bewegung. Hohe Werte signalisieren, dass der Markt beginnt, überhitzt zu werden. In diesem Fall kann es eine gute Idee sein, die Stop-Loss-Orders nachzuziehen und eventuell auf eine Trendumkehr zu spekulieren.

download free trial-version SelWave® Trading-Software

DieADX-Scala reicht von 0 bis 100. Der Wert zeigt keine Richtung an, sondern lediglich, ob eine Aktie - oder auch der Gesamtmarkt - rangegebunden ist oder sich in einem starken Trend befindet.

download free trial-version SelWave® Trading-Software

Ein Wert unter 10 bedeutet, dass die Volatilität sehr niedrig ist. Das ist ein Zeitpunkt, an dem genau beobachtet werden muss, ob eine Bewegung auftritt. Werte über 30 zeigen einen starken Trend an. Wenn der ADX über 50 geht, dann zieht man automatisch die Stop-Loss-Order nach, da der Trend Anzeichen von Überhitzung zeigt. Wenn der ADX über 80 geht, schliesst man alle Positionen, weil dies bedeutet, dass der Trend extrem überhitzt ist.

download free trial-version SelWave® Trading-Software

Beachten Sie, dass der ADX-Indicator während des starken Abwärtstrends (siehe Abbildung)  über 30 Punkten notiert und damit die Stärke des Trends widerspiegelt. Wenn der ADX sein Hoch erreicht (an diesem Punkt sollten Sie sehr enge Stopps im Markt liegen haben), beginnt der Abwärtstrend in eine Seitwärtsbewegung überzugehen. Entsprechend fällt der ADX.

download free trial-version SelWave® Trading-Software

Solange der ADX stetig steigende Hochs markiert, können Sie damit fortfahren, den Trend zu nutzen. Sobald er jedoch einmal ein niedrigeres Hoch ausbildet, ist das ein Zeichen, dass der Trend an Momentum verliert und in eine Seitwärtsbewegung einschwenken könnte. In diesem Augenblick sollten Sie aufhören, diese Bewegung fortzuführen. Beachten Sie die Korrelation zwischen der engen Seitwärtskursrange und dem ADX-Indicator (siehe Abbildung). Nach den ADX-Hochs stimmen die tiefergelegenen ADX-Werte mit dem Übergang in einen seitwärtsgebundenen Kurstrend überein. Der ADX-Indicator kann auch sehr nützlich sein um eine Dreiecksformation zu bestätigen. Da das Dreieck eine Konsolidierungsphase markiert, können Sie damit rechnen, dass der ADX ziemlich tiefe Werte produziert. (Abbildung  zeigt ein entsprechendes Beispiel). Wenn die Kurse nach unten aus dem Dreieck ausbrechen, können Sie eine Short- Position einnehmen.

download free trial-version SelWave® Trading-Software

Die Abbildung zeigt, wie Sie den ADX-Indicator nutzen können um Trends innerhalb eines Tages zu bestätigen. Beachten Sie, wie der ADX den starken Aufwärtstrend bestätigt. Später gab es eine ADX-Divergenz in der Nähe des Hochs, der ein tiefergelegenes ADX- Hoch folgte. Das signalisierte einen überhitzten Trend - der kurz darauf auch zusammenbrach.